Waffensachkunde für Sportschützen

Waffensachkundelehrgang mit staatlicher Prüfung nach §7 Waffengesetz.

Der Waffensachkundelehrgang bereitet Sie optimal auf die anschließende Waffensachkundeprüfung vor. Inhalte des Lehrgangs sind unter anderem:

  • Waffenrecht nach WaffG und AWaffV
  • Notstand / Notwehr
  • Munitionskunde
  • Reichweite und Wirkungsweise von Geschossen
  • Richtige Lagerung und Transport von Waffen und Munition
  • Wie verhalte ich mich auf dem Schießstand
  • Rechte / Pflichten der Standaufsicht
  • uvm.

Wir führen in regelmäßigen Abständen Waffensachkundelehrgänge mit staatlicher Prüfung an den Standorten Ahlen und Leipzig für Sportschützen durch. Die Prüfung wird in ganz Deutschland von allen Verbänden anerkannt. – Grundlage §1 AwaffV.

Sie können den aktuellen Fragenkatalog auf der Website des Bundesverwaltungsamt unter Fragenkatalog für die Sachkundeprüfung herunterladen. Ein PDF Reader ist zur Betrachtung notwendig.

Dauer:

2 Tage

Termine:

Die nächsten Termine für den Lehrgang Waffensachkunde für Sportschützen finden Sie auf unserer Terminübersicht.

Preis:

175,00 Euro

Jetzt Termin für Waffensachkunde für Sportschützen

Per E-Mailinfo@shooters-performance.de
Telefonisch Standort Ahlen01525-9145377 (K. Beckmann)
Telefonisch Standort Leipzig01575-1654218 (S. Darda)

Weitere Informationen zum Waffensachkundekurs für Sportschützen

Wir führen den Lehrgang an unseren Standorten Leipzig Ahlen/Enniger durch. 

Zur optimalen Vorbereitung finden Sie auf den Seiten des Bundesverwaltungsamtes und dem Punkt Waffenrechtliche Angelegenheiten die aktuellen Prüfungsfragen, deren Inhalte Bestandteil der staatlichen Prüfung sind. Der direkte Link hier: Fragenkatalog für die Sachkundeprüfung gemäß § 7 Waffengesetz.

In den Waffensachkundekursen für Sportschützen gehen wir gemeinsam auf die Prüfungsfragen ein. Neben dem Waffenrecht und Ihren Rechten, Pflichten und Aufgaben als Sportschütze behandeln wir unter anderem bei der Munitionskunde die Wirkungsweise verschiedener Munitionsarten oder auch das Verhalten auf dem Schießstand beim Umgang mit Waffen. Die Waffensachkunde beinhaltet auch einen Teil der die Aufgaben der Standaufsicht betrifft.

Wichtige Fragen zur Waffensachkunde

Wie lange ist meine Waffensachkunde gültig?

Sobald Sie die Prüfung zur Waffensachkunde erfolgreich bestanden haben, ist diese so lange gültig wie Sie ihre erforderliche Zuverlässigkeit besitzen.Die Zuverlässigkeit wird im Waffengesetz im Paragraf 5 geregelt.

Wie lange dauert die Waffensachkunde?

Der Vorbereitungslehrgang für die Waffensachkunde geht über 2 Tage mit anschließender Prüfung in schriftlicher, praktischer und mündlicher Form.

Was ist Waffensachkunde?

Im deutschen Waffenrecht ist vorgeschrieben, das für den Umgang mit Waffen sowie Munition der Nachweis der entsprechenden Sachkunde erbracht werden muss. Dieser Nachweis der Waffensachkunde wird durch das Ablegen einer Prüfung erbracht.

Wer darf Waffensachkunde machen?

Grundsätzlich kann jeder die Prüfung zur Waffensachkunde ablegen, der über genügend Deutschkenntnisse verfügt und die Gesetze versteht und interpretieren kann. (Hierzu Allg. Verwaltungsvorschrift § 6 Persönliche Eignung, besonders Punkte 6&7 beachten). Bei Teilnehmern von 16 bis 18 Jahren wird die Sachkunde auf Kleinkaliberwaffen eingegrenzt, da Jugendliche nicht mit Großkaliberwaffen schießen dürfen (Ausnahme Einzelladerflinten).

Was kostet Waffensachkunde?

Der Vorbereitungskurs inkl. der Waffensachkundeprüfung für Sportschützen beträgt bei shooters performance 175,00 Euro.

Was bringt Waffensachkunde?

Grundsätzlich erlangen Sie mit der Waffensachkunde die notwendigen Informationen über die Verwendung von Waffen und Ihre Rechte und Pflichten für den Besitz von Waffen. Eine bestandene Waffensachkundeprüfung ist eine der Voraussetzungen, die benötigt werden, um später eine Waffe erwerben und besitzen zu dürfen.